Sie sind hier: SPIRITUOSEN Ouzo & Co  
 SPIRITUOSEN
Whiskey
Ouzo & Co
Raki
Tequila
Rum

SPAR WINKLER - MARKT 109 - 5440 GOLLING
 
Die wohl bekannteste Spirituose Griechenlands ist der Oúzo. Durch Zusatz von Anis und anderen Aromen erhält er seinen typischen Geschmack.



 

Ouzo (sprich "Uzo") ist die traditionelle Herkunftsbezeichnung für eine mit Anis aromatisierte Spirituose, die ausschließlich in Griechenland hergestellt wird.
Das Erzeugnis wird durch Zusammenstellung von Alkoholen gewonnen, die durch Destillation oder Mazeration unter Zusatz von Anis- und gegebenenfalls Fenchelsamen, des Mastix, eines auf der Insel Chios beheimateten Mastixbaumes, und von anderen würzenden Samen, Pflanzen und Früchten aromatisiert werden, wobei der durch Destillation aromatisierte Alkohol mindestens 20% des Alkoholgehaltes des Ouzo ausmachen muss.
Die Destillation muss in herkömmlichen, nicht kontinuierlich arbeitenden Destillationsgeräten aus Kupfer mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern oder weniger gewonnen werden. Die Grädigkeit des Destillates muss mindestens 55%-Vol und höchstens 80%-Vol aufweisen. Das Erzeugnis ist farblos und darf einen Zuckergehalt von bis zu 50g / l haben. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 37,5%-Vol.
Ouzo wird überwiegend pur, auf Eis oder mit einem Schuss gekühltem Mineralwasser (ohne Kohlensäure) getrunken.

Ouzo 12
Ein Bestseller aus Griechenland war jahrelang der "Ouzo 12" dessen Geschichte 1880 in Konstantinopel begann. Damals wurde Ouzo aus großen Holzfässern abgezogen und verkauft. Diese Fässer wurden nummeriert, um die verschiedenen Sorten und Qualitäten zu unterscheiden. Bald hatten die Kenner Ouzo aus dem Fass Nr. 12 ausgewählt, und so wurde dieser Ouzo unter dem Namen "Ouzo 12" verlangt. Im Jahre 1919 zog die Firma Kaloyannis nach Athen, wo auch die zweite und dritte Generation die Produktion von "Ouzo 12" mit dem Originalrezept und dem gleichen Erfolg fortgesetzt hat. "Ouzo 12" wird zweifach destilliert. Sein Geschmacksgeheimnis liegt in der Mischung seltener Kräuter, die ihm neben Anis sein unverkennbares Aroma verleihen.

Tsíppouro
Tsíppouro wird aus Trester oder destillierten Trauben gebrannt. Er enthält keine weiteren Zusätze und ist geschmacklich ungefähr zu vergleichen mit dem italienischen Grappa.

Ráki oder Zikoudiá
Auf Kreta heißt der Tsíppouro Ráki oder Zikoudiá und wird von den meisten Bauern auch heute noch selbst gebrannt. Kretischer Ráki sollte nicht verwechselt werden mit dem türkischen Ráki, nur der Name ist derselbe.
TOP